[#030/2017] Ausleuchten, Heinkelstraße

Einsätze / Einsatzarchiv / [#030/2017] Ausleuchten, Heinkelstraße

Einsatzdaten

Laufende Einsatznummer:
030/2017
Datum & Uhrzeit der Alarmierung:
09.03.2017, 19:17 Uhr
Einsatzstichwort:
Technische Hilfeleistung – Ausleuchten
Einsatzort:
Heinkelstraße, Schorndorf
Abteilung 1 – Stadt:
1/11 – Einsatzleitwagen – ELW 1 1/44 – Löschgruppenfahrzeug – LF 16/12 1/52 – Rüstwagen – RW 2
Rettungsdienst:
Rettungswagen – RTW Notarzteinsatzfahrzeug – NEF Organisatorischer Leiter – OrgL
Polizei:
Streifenwagen Kriminalpolizei Polizeihubschrauber Sondereinsatzkommando

Einsatzbericht

Zu einem Großeinsatz von Polizei, SEK, Rettungsdienst und Feuerwehr ist es heute Abend beim Breuninger-Areal gekommen. Bereits heute Nacht hatte ein Unbekannter ein großes Banner mit der Aufschrift "Abgelehnt!" an dem rund 40 Meter hohen Schornstein angebracht.

Gegen 17 Uhr bemerkten Passanten dann eine Person auf dem Schornstein, die sich an dem Banner zu schaffen machte. Beim Eintreffen der unverzüglich alarmierten Polizei konnte keine Person mehr festgestellt werden. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass diese in den Kamin gestürzt war, wurde im weiteren Verlauf eine Spezialeinheit des Sondereinsatzkommandos der Polizei sowie die Feuerwehr hinzugezogen. Die speziell für Höhenrettung ausgebildeten Kräfte des SEK stiegen ebenfalls auf den Schornstein, konnten jedoch weder dort noch im Kamin selbst jemanden antreffen.

Gegen 20.40 Uhr dann die Wendung: In einem Erdloch in unmittelbarer Nähe zum Fuße des Schornsteins wurde eine Person entdeckt und sofort festgenommen. Am Tatort wurde professionelle Kletterausrüstung gefunden, die der mutmaßliche Täter anscheinend dazu benutzt hatte, auf den Schornstein und wieder herunter zu gelangen. Über die genauen Hintergründe dieser Aktion ist aktuell noch nichts bekannt.

Die Feuerwehr wurde vorsorglich zum Ausleuchten des weitläufigen Geländes alarmiert, musste jedoch nicht tätig werden.

Einsatzkarte

Nebenstehende Karte zeigt den ungefähren Einsatzort an.

Legende:
E – Einsatzort
F – Feuerwerhaus