Schorndorf besucht Schorndorf

Aktuell / Schorndorf besucht Schorndorf

Donnerstag, 12. September 2019, 16:31 Uhr

Viele schöne Momente bei gegenseitigen Besuchen

Verfasst von Peter Lämmle in Einsatzabteilung, Spielmannszug

Die Freiwillige Feuerwehr Schorndorf / Cham feierte vom 12. - 15. Juli 2019 ihr 150-jähriges Gründungsfest. Trotz SchoWo ließen wir es uns nicht nehmen, unsere Freunde in der Oberpfalz an diesem Festwochenende zu besuchen.

Nach dem Kirchenzug unter Beteiligung unseres Spielmannszugs konnte Simone Lämmle während des Festgottesdienstes feierlich unser Geschenk überreichen: Ein Fahnenband zur Erinnerung an die Feuerwehr Schorndorf / Württemberg.

Beim Festumzug und der anschließenden Fahnenparade wurde unsere Fahne mitsamt Fahnenabordnung mit großem Beifall bedacht. Aber auch der Spielmannszug begeisterte die zahlreichen Zuschauer mit seinem Können.

Bevor wir uns mit musikalischer Begleitung durch unseren Spielmannszug aus dem Festzelt verabschiedet haben, bedankte sich der Bürgermeister von Schorndorf Max Schaderer noch einmal für unseren Besuch und versprach einen baldigen Gegenbesuch.

Wir danken unseren Freunden in der Oberpfalz für die überwältigende Gastfreundschaft!

Der Gegenbesuch lies nicht lange auf sich warten. Anlässlich des Weinmarkts und der Remstal Gartenschau konnte Bürgermeister Max Schmaderer eine Delegation unter großer Beteiligung der Feuerwehr nach Schorndorf anführen. Nach einem Empfang durch Oberbürgermeister Matthias Klopfer liesen die Besucher den Abend in geselliger Runde auf dem Weinmarkt ausklingen. Am Samstag konnten die verschiedenen Attraktionen der Remstal Gartenschau bestaunt werden. Die Feuerwehr überraschte die Gäste auf dem Grafenberg mit einem kleinen Vesper. Zufällig im benachbarten Weinberg am werkeln, lud Marianne Mayer die Schorndorfer zu einer kleinen Weinprobe mit lehrreichen Geschichten zum Weinbau ein. Den Sonntag rundete ein Stadtrundgang "Auf den Spuren von Gottlieb Daimler" ab.

Dem Fachbereich Kommunales gilt unser Dank für das äußerst gelungene und großzügige Programm für unsere Besucher.

Die Freundschaft zwischen den Namensvettern besteht seit rund 40 Jahren und rührt maßgeblich von einer Freundschaft der Kameraden Tobias Kraus und Hans Knechtel her.

Zurück