Ausbildung & Lehrgänge

Ihre Feuerwehr / Ausbildung & Lehrgänge
Bildquelle: www.markus-palmer.de

Ein wirkungsvoller Einsatz der Feuerwehr setzt eine gute & fundierte Ausbildung voraus.

Durch aufeinander aufgebaute Lehrgänge, die zunächst auf Kreisebene und später an der Landesfeuerwehrschule in Bruchsal stattfinden, erweitern wir unsere Fachkompetenz sukzessive. So ist Ihre Feuerwehr für alle Einsatzszenarien bestens gewappnet. 

Bei der Truppmann-Ausbildung Teil 1 (Grundausbildung) werden die Grundlagen in der Brandbekämpfung sowie der technischen Hilfeleistung vermittelt. Begonnen werden kann die Ausbildung schon mit 17 Jahren, allerdings darf erst ab dem 18. Lebensjahr und mit abgeschlossenem Lehrgang zu Einsätzen ausgerückt werden.

Im Anschluss an die Truppmann-Ausbildung können die Lehrgänge Sprechfunker, Atemschutzgeräteträger und Maschinist besucht werden. Hier werden das Funken im Feuerwehrdienst, der Umgang mit Atemschutzgeräten und Einsatztaktik im Atemschutzeinsatz sowie die Bedienung sämtlicher technischer Geräte auf dem Feuerwehrfahrzeug gelernt.

Nun folgt ein zweijähriges Ausbildungsprogramm am eigenen Feuerwehrstandort, der sogenannten Truppmann-Ausbildung Teil 2. Ziel dieser Ausbildung ist der Einsatz im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in Truppmannfunktion sowie die Vermittlung standortbezogener Kenntnisse. Es werden Rechtsgrundlagen, Objektkunde, Grundlagen des Katastrophenschutz, Erste Hilfe, sowie Löscheinsatz und technische Hilfeleistung nochmals vertieft.

Der Abschluss der normalen Feuerwehrmann-Ausbildung ist der Truppführerlehrgang. In diesem Lehrgang wird weiteres Detailwissen gelernt und das bisherige Wissen gefestigt. Nach Abschluss ist der Feuerwehrmann in der Lage, einen Trupp selbständig zu führen.

Weitere Ausbildungen auf Führungsebene sind der Lehrgang Gruppenführer oder Zugführer. Ausgebildet wird in diesen Lehrgängen das Führen von Mannschaft und Geräten sowie die Einsatzlehre, Einsatztaktik und Baukunde.

Nachfolgendes Schaubild verdeutlicht die aufeinander aufbauenden Lehrgänge von unten nach oben.

 

Ablauf der Lehrgänge